aerops: Landeentgelte bezahlen wie immer – nur unabhängiger, flexibler und moderner

Egal wie gut man plant, manchmal muss oder will man einfach unabhängig und flexibel sein. Egal ob es darum geht, vorab schnell noch einmal die Höhe der Entgelte an einem Flugplatz zu checken oder spontan unterwegs zu sein, ohne Bargeld oder außerhalb der vertrauten Plätze, mit der App aerops kein Problem.

Sein Smartphone hat fast jeder immer dabei, wieso also auch nicht gleich damit seine Entgelte bezahlen, wie es bei Parkscheinen oder Tickets schon möglich ist? Man wäre flexibler, unabhängig von der Höhe des Bargelds in der Tasche oder könnte sich den Gang zum Tower sparen, wenn es mal schnell gehen muss. Das dachten sich auch die Gründer der aeroPS GmbH aus Dresden und haben die App aerops entwickelt. Selbst beides Piloten und damit ganz nah an den Bedürfnissen eines Piloten der allgemeinen Luftfahrt, haben sie mit aerops schon an die 3000 Piloten überzeugt, die aerops mittlerweile aktiv nutzen.

aerops ist sowohl im Apple als auch Google Store kostenlos verfügbar und ermöglicht Piloten noch aus dem Cockpit heraus, unkompliziert und mobil ihre Entgelte zu bezahlen. Nach der Anmeldung oder vielmehr dem Login in der App, haben die Piloten Zugriff auf die Datenbank und können sich für jeden hinterlegten Flugplatz und unter Auswahl des Flugzeugtyps im Handumdrehen schon vor Flugantritt die Höhe der zu erwartenden Entgelte anzeigen lassen. Möchte man an einem Flugplatz dann tatsächlich seine Entgelte bezahlen, wählt man alle zutreffenden Leistungen, wie Anzahl der Landungen, ob Schullandung ja oder nein oder sonstigen Leistungen, aus. Ist die Auswahl getroffen, berechnet aerops automatisch die Höhe aller Entgelte und zeigt sie direkt in der App an. Ein Klick auf „Bezahlen“ und der Bezahlvorgang ist abgeschlossen und man erhält automatisch per Email eine Rechnung. 

Gerade Vereine und Flugschulen können von dieser automatischen Rechnungsstellung profitieren. Denn statt immer am Monatsende alle Einzelposten in einer Rechnung von einem Flugplatz mühsam zu trennen und den entsprechenden Piloten oder Vereinsmitgliedern zuzuweisen, kann jeder Pilot via aerops einfach seine Entgelte selbst bezahlen und auch automatisch die dazugehörige Rechnung erhalten. Die verschiedenen Rechnungskonten eines Vereins oder einer Flugschule wären damit nicht mehr notwendig.

aerops vereinfacht darüber hinaus insbesondere auch „Touch-and-Go‘s“ an einem Flugplatz. Denn man braucht ja nicht mehr zum Bezahlen zur Flugleitung zu gehen, sondern kann ganz unkompliziert schon via App vorab bezahlen. Gerade für Flugschulen dürfte diese Möglichkeit von Interesse sein und ihnen zusätzlichen Aufwand und Zeit ersparen.

Bezahlen via aerops kann man an mittlerweile über 120 Flugplätzen in Deutschland und Europa, auch in Berlin und Brandenburg: z. B. hier am Flugplatz in Eberswalde-Finow,

Strausberg, Schönhagen, Stechow-Ferchesar, Oehna, Spremberg-Welzow oder Schwarzheide/Schipkau.

Pressekontakt:

Manuela Stengl
Marketing Manager 
stengl@aerops.com 
Tel. +49 351 264 409 83 www.aerops.com